zwischenmenschlich
Kommentar 1

Negerküss´ heißen in meiner Heimat Schaumküsse

Negerküss´ heißen in meiner Heimat Schaumküsse. Und damit beginnt ein beunruhigendes Kapitel dieser Stadt. Tradition bewahren, bedeutet auch Zeit still stehen lassen. Nur Zeit lässt Toleranz und Offenheit zu. Veränderungen der Gesellschaft gedeihen nicht in der Münchner Konservendose. Veränderungen wirken gar eher als Bedrohung für die unbeweglichen Gewohnheitsrechte der alten Bürgerschaft. Eine starke Abwehrhaltung eingeübt. Ehemals gegen den „Preiß“, wird heute das Klavier der Migrations-Klischees gespielt. Die Untertöne sind vor allem auch in meiner Generation wieder lauter zu hören. Unter dem Deckmantel der Liberalität, ziehen sich die Kreise der Intoleranz im heimeligen Kleinen. Im persönlichen Gespräch blitzt die Unsicherheit des Einzelnen auf – die Zwischentöne werden leiser. Willkommenskultur oftmals Fehlanzeige.

1 Kommentar

  1. Pingback: Zeit für ein Fazit: München ist mutig, Herz zu zeigen. #refugeeswelcome | nicihood

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s