über den horizont
Hinterlasse einen Kommentar

Kurzurlaub im Schnee – Bayrischzell

Kurzurlaub im Schnee. Vom Münchner Stadttrubel gehts binnen einer Stunde ins bayerische Umland. Endhaltestelle ist Bayrischzell. Der Luftkurort in den oberbayerischen Alpen lässt Entspannungsgefühle aufkommen. Die schneebedeckte Baumspitzen und urigen Holzhäuser zaubern eine einzigartige Bergatmosphäre. Das Sudelfeld im Mangfallgebirge zählt mit 31 Pistenkilometern und neunzehn Liftanlagen zum größten zusammenhängenden Skigebiet Deutschlands. Vom Bahnhof befördert einem der Skibus direkt ins Pistenareal. Gerade Tourengeher finden für spontane Tagestrips den Weg in die bayerischen Berge. Am Gipfel angekommen, fällt der einzigartige Blick vom Isartal zu den angrenzenden Alpenketten. Abends trainieren dann die Jungprofis der heimischen Skivereine an den sanften Hängen des Sudelfelds. Im Tal gleiten die hiesigen Langläufer und Skater über die 96 Kilometer präparierten Loipen. Schneewanderer erfreuen sich an dem Spektakel. Der FIS Snowboard-Weltcup in Bayrischzell bietet dazu eine rasante Abwechslung. Die Topprofis im Raceboard feiern hier nämlich ihr Saisonfinale.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s