sehenswert
Hinterlasse einen Kommentar

Die fünf olympischen Ringe – München

Die fünf Ringe schweben immer noch über dem Olympiapark in München. Als den Sommerspielen 1972 Leben eingehaucht wurde, erblühte eine ganze Stadt. Die sportliche Lebensfreude veränderte nicht nur das 850.000 Quadratmeter große Areal im Oberwiesenfeld. Bis heute ist das Sportfest in den Herzen und der Identität der Landeshauptstadt mit den lauten, vor allem aber auch den leisen Tönen, fest verankert. Besonders die Jubelschreie und Siegesgesänge sind noch heute in den Sportstätten des Olympiageländes zu vernehmen. Als Austragungsort für Weltmeisterschaften und über hundert Deutsche Meisterschaften, haben die Bauten den Charme der 70er nicht verloren. Zeitlos spiegelt die Glaskonstruktion den Ehrgeiz einer Generationen überdauernden Vision von Moderne wieder. Wenn das Licht sich im transparenten Netzgeflecht spiegelt, scheint ein Stück Stadtgeschichte mit. Gerade für Münchens Besucher ist der Park immer noch Anziehungspunkt. Besonders an den zahlreichen Veranstaltungen, wie dem musikalischen Theatron-Festival oder dem Tollwood im Hochsommer, sorgt die außergewöhnliche Olympiakulisse für Gänsehaut.

Kommentar verfassen