über den horizont
Kommentar 1

Canyoning am Plansee

 

 

30 Grad und Neoprenanzug. Da denkt man doch gleich an Surfer im Atlantik. Der Atlantik für Münchner sind die Berge. Flussläufe, Bergseen und Gebirgsquellen sind das Wasser der Alpinisten. Bei 30 Grad und Wochenende geht es mit befreundeten Bergsportlern zum Canyoning. Vom Helm, über Seile, Gurte, Karabiner bis hin zum Neoprenanzug gehört viel Ausrüstung ins Gepäck. Sicherheit ist immer oberste Maxime beim Schluchteln. Sobald alles im Auto verstaut ist, startet der Bergtrip. Die Straße führt von Oberbayern durch die Wäldereien des Ammergebirges Richtung Österreich. Die Kurven und Serpentinen der Strecke locken auch die hiesigen Motorradfahrer. Die Landesgrenzen sind fließend. Auf der Tiroler Seite wartet der in saftigem türkis gefärbte Plansee. Schon König Ludwig II. genoss das Bergidyll und wollte einst am Seeufer einen chinesischen Sommerpalast bauen. Der Einstieg zum Canyoning erfolgt in den Flussläufen oberhalb der Gemeinde Breitenwang. Trotz sommerlicher Außentemperatur ist das Gebirgswasser eisig erfrischend. Da spürt man die Wucht des Berges. Mit einem großen Sprung geht es ins erste Flussbecken. Nun ist man doch dankbar für den Neopren. Euphorisch von der Klippenhöhe steigt der Adrenalinpegel. Durch Mut und Überwindung wird das Flusswandern zum Abenteuer. Mit Hilfe der Freunde wird sich von dreißig Metern abgeseilt. Frei am Stein zeigt sich die Schönheit der Natur. Von Becken zu Becken wird jedes Hindernis überwunden. Ob schwimmend, schwebend oder springend – alle Mittel ebnen den Weg.

 

1 Kommentar

  1. Pingback: Zeit inne zu halten: Gedanken zum Jahresende in München | nicihood

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s