Monat: Dezember 2015

Die schönste Kirche Münchens

Es ist die schönste Kirche Münchens. Wenn sie ihre Tore öffnet, dann ist es Weihnachten. Einmal im Jahr schieben sich die dunkelblauen Pforten auseinander. Der Blick wird frei auf eine großen Raum. Holz ist das dominierende Element. Hell, lichtdurchflutet zeigt sich der einfache, aber im Detail sehr spannende Kirchenraum. Der Mensch, die Gemeinde steht im Mittelpunkt der Herz-Jesu-Kirche in Neuhausen. Der Boden ist zum Altar hin gesenkt – der Respekt. Im Boden eingelassene Glaskästen zeigen die Leiden Jesu. In der Glasfassade befinden sich kleine Nägel, die wie ein Code die Passionsgeschichte nach Johannes 18-20 zitieren. Die Details sind so unaufgeregt, wie durchdringend. Nichts wurde vergessen. Der Kreuzgang, die Kerzen alles wirkt rund. Selbst die Außenanlage fügt sich perfekt in die Münchner Wohnsiedlung. Als wäre eine grell-blaue Kirche in Quaderform mit Glaskokon das selbstverständlichste zwischen Altbau und Kindergarten. Das Licht wird sanft und weich durch die über 2.000 Lamellen ins innere des großen Kirchenschiffes geleitet. Ganz natürlich hell ist der Raum. Der Blick ist auf den Altar gerichtet, ein großes Lichtkreuz scheint durch die Fensterfront. Ein …

FC Bayern Basketball: Bayerisch und sonderbar

Und schon wieder bin ich zu spät. 10 Minuten verpasst und das Spiel für die Bayern Basketballer ist so gut wie gelaufen. In der Halle herrscht gute Stimmung, laute Gesänge, Fahnen und Banner. Nur eben auf Seiten der Gäste. Der FC Bayern hat den türkischen Verein Fenerbahce Istanbul geladen. Es sollte ein Euroleague-Schlagabtausch werden. Stattdessen gibt es ein Schlag ins Gesicht oder eher zu viele Würfe in den Korb. Die Türken sind nicht nur gut vorbereitet nach München gereist – nein – sie haben auch den Mut das Ding im fremden Stadion zu machen. Der Audi Dome im Grasweg bebt. Die mitgereisten Fans belohnen ihre Mannschaft und sich selbst mit Jubelgesängen und feiern ihren unvermeidlichen Sieg schon zu Beginn des Spiels. Schon mittags begrüßte die Münchner Polizei alle Gäste per Twitter. 6.300 Zuschauer wurden erwartet. Basketball gehört in Deutschland und auch in München zur Sportlandschaft, doch kann einfach gegen Fußball und Handball nicht wirklich mithalten – denkt man! Und gerade deshalb wollte ich unbedingt mein Häkchen hinter Münchner Basketball setzen. Einmal sollte man das Sportevent …