Alle unter feiern verschlagworteten Beiträge

Wo Studenten feiern – Ausgehen im Münchner Univiertel

Wo Studenten sind, ist die Party nicht weit. Ausgehen im Münchner Univiertel ist einfach und unkompliziert. Bar an Bar reihen sich an der Ecke Schelling- und Türkenstraße aneinander. Wird es in einer Lokalität zu voll, dann zieht man einfach weiter. Von gemütlicher Stundentenschenke bis zum Hippster-Store ist in der Maxvorstadt alles dabei. Preislich bewegen sich die Getränke ebenfalls in dieser Range. Immer voll und sehr beliebt ist das „Schall und Rauch“ in der Schellingstraße. In lauen Sommernächten verschwimmt durch die offenen Fensterfronten die Bar mit der Straße. Die Münchner übernehmen mit ihren frischen Drinks den Trottoir. Gerne wird das „Schall und Rauch“ als Ausgangspunkt für den restlichen Abend genutzt. Von hier lässt es sich einfach weiterziehen. Nicht einmal hundert Meter Richtung Türkenstraße entfernt, stehen schon die Cocktails im Soda bereit. Die Cafébar am Eck´ spricht durch ihre humanen Preise viele jüngere Menschen an und bietet auch für größere Freundesgruppe genügend Platz. Im Soda lässt es sich auch im Außenbereich gemütlich sitzen. Direkt im Geschehen fühlt man das Münchner Partyleben. Für hungrigen Mägen zaubert die Soda-Küche sogar …

Die Münchner Partyluft flimmert

In einer Stadt, in der ein Getränk teurer ist als eine Kinokarte, verlagert sich der Abendspaß wieder in die heimischen vier Wände. Selbstmitgebracht schont den mauen Geldbeutel. Wie früher als der Diskobesuch Nervosität erzeugte. Man konnte sich nie sicher sein, ob der Türsteher heute auch gnädig ist. Mit zartem Alter war die Hausparty für alle entspannter. Der Alkohol floss trotz Ausgehsperre. Heute läuft es so ähnlich. Eingeladen wird in die hiesigen Wohngemeinschaften. Entspannt und locker treffen sich alle bunt gemischt mit ein, zwei Hellen in der Küche. Die Kurzen lockern auf. Auf dem Balkon breiten sich die Raucher aus. Selbstgedreht wird freundschaftlich geteilt. Die Musik läuft. Die Münchner Partyluft flimmert. Heimisch ist immer noch angesagt.

Feiern in München – das Glockenbachviertel

Feiern in München – unübersichtlich für jeden etwas dabei. In der Alpenmetropole muss man schon recht genau wissen, wo man sich abends niederlässt. Die Feierecken verteilen sich über die ganze Innenstadt. Eine sichere Bank ist momentan jedoch das Glockenbachviertel nahe dem Sendlinger Tor. Das Jungvolk sammelt sich im Laufe der Dämmerung rund um die Ecke Müller-Thalkirchner Straße. Mit einer Bud-Spencer-Bohnenpfanne und drei-fünf Drinks läutet die Loretta Bar den Feierabend ein. Das detailverliebte Interior vom Gussasphalt aus den 60ern und den robusten Metall-Klappstühlen im Außenbereich, sorgt für einen besonderen Charme. Um die Ecke kann man mit Barcelona-Flair in der Bar Palau beim Vorbeigehen unkompliziert leckere, katalanische Tapas mit Schaumwein genießen. Zur Verdauung stehen in der Trinkstube Aksnibuk schließlich scharfe „Mexikaner“ bereit. Willkommenskultur gelebt, werden nicht nur Stammgäste zum Anschreiben eingeladen.