Alle unter Münchner Freiheit verschlagworteten Beiträge

Popcorn oder nicht – Münchner Kinos

Popcorn oder nicht – das ist hier die Frage. Ob im Kino geraschelt werden darf oder nicht, da scheiden sich die Geister. Vehement wurden schon Grundsatzdiskussionen geführt. Schön, dass zumindest in der bayerischen Landeshauptstadt für jeden Kino-Geschmack etwas dabei ist. Ganz klassisch genießt sich das 2D-Filmschauspiel im Monopol Kino am Nordbad. Der Schwerpunkt liegt auf Independentfilme und spannende Dokumentationen, die man oftmals vergeblich auf dem Programmplan der großen Kinoketten sucht. Popcorn ist hier jedoch strengstens untersagt. Als Ausgleich fließt während der Sonntags-Sneak die Fritz-Cola. Wer moderne Filmkunst sucht, ist mit dem CinemaxX am Isartorplatz gut beraten. In sieben Sälen laufen alle großen Blockbuster in dreidimensionaler Digitaltechnik. Barrierefrei findet jeder Popcornfreund seinen Sessel. Gelassener geht es mit günstigen Studentenpreisen in den Lichtspielhäusern an der Münchner Freiheit zu. Wie ehemals laufen die Filme noch über Spule. Leichte Kratzer und Knistern in der Tonspur hüllen einem in das richtige Kinogänsehautgefühl. Popcorn und Cola sind selbstverständlich. Das „Kino zum Wohlfühlen“ am Sendlinger Tor, wie es sich selbst beschreibt, unterhält die Schaufreunde schon seit über hundert Jahren. Auch das Kinoplakat …

Münchner Weihnachtsmarkt

Tausend kleine Lichter. Der Geruch von Spekulation ist in der Luft. Das wars – die Weihnachtszeit ist vorbei. Geschenke wurden gesucht, eingekauft, ausgepackt, umgetauscht. Die vollen Kühlschränke sind nun wieder leer gefuttert. Der Hüftspeck prall. Aufs Neue Jahr angestoßen, geht jeder wieder seinem alten Trott nach. Mit guten neuen Vorsätzen fallen die Routinearbeiten leichter. In Erinnerung bleiben neben den schön geschmückten Weihnachtsbäumen die bunten Stände mit allerlei Krimskrams. Erleichtert ist man dieses Jahr den hiesigen Verkäufern nur beim Punsch erlegen zu sein. Meist stark kommerzialisiert gleichen sich zur Adventszeit die Christkindlmärkte, wie sie in Bayern genannt werden. Von Marienplatz bis Sendlinger Tor schieben sich die Touristen durch die Menge. Stets die gleiche Dampfnudel-Tante neben dem Wurst-Horst. Der Schwabinger Weihnachtsmarkt an der Münchner Freiheit überrascht da jedoch mit ungewohnt individueller Ladengestaltung. Gemütlich trinkt sich der Glühwein an einen der Kunststände. Das Buden-Arrangement überzeugt.

Münchner Lokaltermine – Kennen ist wissen

Kennen ist wissen. Um eine Stadt in kürzester Zeit kennen zu lernen, muss man sich intensiv mit ihr beschäftigen. Recherche anstellen, Bücher wälzen, Artikel suchen und vor allem mit vielen unterschiedlichen Menschen plaudern. Die kleinen, besonderen Orte wollen gefunden werden. Auf der Suche nach dem Lieblingscafé entdeckt man jedoch Allerlei, vom Gemüsemarkt bis zur Eckkneipe. Mit offenen Augen stolpert man dann auch in eine der legendärsten Münchner Kultkneipen – die Schwabinger 7. Anscheinend beim Kartenspiel erworben, hält der Wirt Gerd “Manila” Waldhauser in den neuen dunklen Räumlichkeiten für Jedermann ein kühles Getränk bereit.