Alle unter Theresienwiese verschlagworteten Beiträge

Die Vorbereitungen laufen – Oktoberfest 2014

Es wird gehämmert, gesägt und aufgebaut. Schon seit Wochen wächst die kleine Holzstadt auf der Theresienwiese. Wie jedes Jahr müssen die Buden und Zelte von Hand aufgeschlagen und eingerichtet werden. Mit Monaten Vorlauf starten die Vorbereitungen für das 181. Oktoberfest in München. Der Nationalfeiertag in der bayerischen Landeshauptstadt zählt zum jährlichen Höhepunkt der Festsaison. Rund 6,4 Millionen Besucher strömten im vergangenen Jahr für die zweiwöchigen Festlichkeiten in die Stadt. Tradition wird in Bayern hochgehalten, so steigt auch dieses Jahr traditionell zur Wiesn der Maßpreis erstmals auf über zehn Euro. Das ist historischer Rekord und lässt schon den ein oder anderen granteln – Zerfix! So wie die Buden von Woche zur Woche wachsen, so laufen nun auch die heimischen Outfit-Vorbereitungen an. Passend gekleidet soll es dieses Jahr mit den Geschäftskollegen aufs Volksfest gehen. Da kommt der Shoppingbesuch meiner Cousinen gerade gelegen. Der Weg mit den Mädels führt direkt in die Innenstadt. Rund um den Marienplatz bieten einige Läden ein breites Trachtensortiment. Von Haute Couture-Dirndl bis zum einfachen Waschdirndl ist für jedes Portemonnaie was dabei. Schnell in …

München ARTgerecht – Tollwood Winterfestival

Festivals und Umweltschutz passen nicht zusammen. Seit fünfundzwanzig Jahren beweist die Münchner Großveranstaltung Tollwood zwei Mal jährlich das Gegenteil. Unter dem Motto „ARTgerecht“ überzeugt das Tollwood Winterfestival 2013 mit bio-zertifizierter Festivalgastronomie. In Kooperation mit dem Deutschen Tierschutzbund kämpfen die Veranstalter gegen die industrielle Massentierhaltung. Schlemmen ohne schlechtes Gewissen. Gerade zur Weihnachtszeit ist das Fest auf der Theresienwiese eine willkommene Abwechslung zu den klassischen Weihnachtsmärkten. Abseits der bekannten winterlichen Deko, überrascht das Kulturfestival mit außergewöhnlichen Illuminationen. Ein fahrbarer Tannenbaum sorgt da im Kunterbunt des Festes nicht nur bei den Kleinen für leuchtende Augen. Neben zahlreichen kostenlosen Musik- und Theaterveranstaltungen auf dem Festivalgelände bietet der „Weltsalon“ eine Plattform für Ökologie und Umweltbewusstsein. Spielerisch taucht man durch ungewöhnliche Raumkunst in die Thematik ein. Im Sommer geht es dann in die nächste Runde.

Wiesn aus

Wiesn aus. Gläser leer. Sechzehn Tage Gaudi-Kraus gehen zu Ende. Putzeimer bereit, wird die Alpenmetropole in den nächsten Wochen wieder auf Hochglanz gebracht. Das Stadtleben kehrt zurück. Die Bahnsteige werden wieder lichter. Die Erinnerungen an das Wahnsinns-Fest ist durchwachsen. Zu viele Menschen, Stunden beim Anstehen vergeudet, Preise in keinem Verhältnis. Wie viele Feierfreunde wohl an den Toren des ältesten Wiesnzelts Schottenhammel scheitern? Mitten auf der Theresienwiese im Regen stehen gelassen. Bis nächstes Jahr.